Strukturelle Berechtigungen in SAP HCM

Strukturelle Berechtigungen in SAP HCM

Das Konzept der strukturellem Berechtigungen existiert nur im HCM und kann die allgemeine Berechtigungsprüfung ergänzen.

Es gibt hierfür 3 wichtige Anwendungsbereiche:

  • Anzeigen und Pflege von Objekten des Organisationsmanagements
  • Anzeigen und Pflege aller übrigens HCM-Objekte, die in Tabelle der Struktur HRP angelegt sind
  • Organisatorische Einschränkung der Anzeige und Pflege von Daten der Personaladministration

Funktionsweise der strukturellen Berechtigung:

  • nutzt das Mittel der Auswertungswege
  • Ausgangspunkt ist ein definiertes Wurzelobjekt: Der Auswertungsweg ermittelt alle Objekte ind er Struktur unter dem Wurzelobjekt. Es wird die Berechtigung für all diese Objekte erteilt
  • strukturelle und allgemeine Berechtigungen spielen zusammen: Es werden stets beide geprüft und müssen auch beide vorhanden sein, um zum Zugriff berechtigt zu sein

Vorteile der strukturellen Berechtigungen:

  • vollkommen flexibel bei Änderung der Unternehmensstruktur
  • bei Hinzutreten einer neuen Organisationseinheit, welche dem Wurzelobjekt zugeordnet ist, gehört diese zu den zugelassenen Objekten
  • geeignet, wenn jede Person in nur einer Funktion für einen Verantwortungsbereich tätig ist

Voraussetzungen:

Organisationsmanagement im Unternehmen muss sorgfältig und konsequent gepflegt sein